Liam Gallagher: Ich kenne meine Töchter nicht

Liam Gallagher: Ich kenne meine Töchter nicht

Bild zum Artikel
Liam Gallagher (c) Carsten Windhorst/WENN.com

Liam Gallagher (45) hat keinen Kontakt zu seinem weiblichen Nachwuchs.

Der ehemalige Sänger von Oasis (‚Wonderwall‘) hatte 1998 während seiner Ehe mit Patsy Kensit eine Affäre mit der Sängerin Lisa Moorish, daraus resultierte seine Tochter Molly (19). Seine Ehe mit Nicole Appleton (43) endete, als sein Techtelmechtel mit der amerikanischen Journalistin Liza Ghorbani (43) herauskam – mit ihr hat er Töchterchen Gemma, die mittlerweile zwei Jahre alt ist. Anders als bei seinen Söhnen Lennon (18) und Gene (16) gibt es keinen Kontakt zu den Mädchen.

„Ich habe Molly nie getroffen. Ich habe gehört, dass es ihr gut geht“, erzählte der Brite dem ‚Daily Mirror‘. „Ich habe nie gehört, dass sie mich sehen wollte.“

Beide Mädchen werden von ihrem Vater finanziell unterstützt, aber das ist auch alles. „Gemma habe ich in New York auch nicht gesehen“, berichtete der Engländer über sein jüngstes Kind. „Aber ich wünsche beiden alles Gute. Wenn sie irgendetwas brauchen, sollen sie sich melden.“

Die nichtvorhandene Beziehung zu Molly sei durch den Streit mit ihrer Mutter zu erklären: „Wenn ich sie treffen würde, wäre das okay. Sie ist willkommen. Ohne Zweifel, aber ich habe sie wegen ihrer Mutter nie getroffen. Wir verstehen uns nicht. Es funktioniert einfach nicht“, erklärte Liam unlängst ‚GQ‘. „Ich habe kein Problem mit dem Mädchen. Ich habe ihnen ein Haus gekauft und all das. Ich glaube, sie ist besser bei ihrer Mutter aufgehoben. Wenn es passieren soll, dann passiert es. Ich würde sie nicht wegschicken.“

Interessanterweise hat sein Bruder Noel Gallagher (50), mit dem Liam bekanntlich eine Hassliebe verbindet, Molly bereits getroffen.