Lindsay Lohan auf der Flucht wegen einer Dose Cola

Lindsay Lohan auf der Flucht wegen einer Dose Cola

0
BEVERLY HILLS, CA - SEPTEMBER 24: Actress Lindsay Lohan arrives for a mandatory court appearance before a judge at Beverly Hills Courthouse on September 24, 2010 in Beverly Hills, California. Lohan was ordered back to jail for failing a court-ordered drug test. Superior Court Judge Elden S. Fox, who earlier this week revoked the 24-year-old actress' probation, set no bail, pending an October 22 probation hearing, meaning Lohan could spend the next 30 days behind bars. (Photo by Kevork Djansezian/Getty Images)

Lindsay Lohan sorgt doch immer wieder für Aufsehen. Die US-amerikanische Schauspielerin und Pop-Sängerin kann es einfach nicht lassen, negativ aufzufallen. Nachdem sie im September ihre Bewährung verspielt hatte, nachdem sie abermals mit Kokain erwischt wurde, kam die Lady hinter Gittern. Dies natürlich nicht zum ersten Mal, wie allgemein bekannt ist. Die 30 Tage Haft, die angedacht waren, musste sie keinesfalls vollständig absitzen. Dafür ließ sich Lindsay freiwillig auf einen Entzug in der gut bewachten Betty-Ford-Klinik in Kalifornien ein.
Doch so gut bewacht kann das Anwesen gar nicht sein, denn Lindsay Lohan und einem weiteren Patienten der Suchtklinik gelang am Wochenanfang die Flucht – wenigstens bis zum Zaun der Klinik.
Was wollte die 24-Jährige denn eigentlich draußen?
Nun, Cola und Co sind in der Reha strengstens verboten. Wenn schon kein Koks, dann sollte es wenigstens Koffein sein, muss die Lohan wohl gedacht haben. Denn nichts anderes hatten sie und ihr „Komplize“ im Sinn, als sie ihren Plan schmiedeten, die Entzugsklinik zu verlassen. Hätte Lindsay Lohan die Flucht mal lieber alleine angetreten, dann hätte sie vielleicht eine Cola ergattern können. So aber endete der Fluchtversuch ganz kläglich am Klinikzaun, denn dort blieb der andere Patient mit seinen Klamotten hängen. Wahrscheinlich wollte Lindsay nicht ebenfalls in diese „Klemme“ kommen, denn sonst hätte sie vielleicht die Flucht alleine fortgesetzt und ihren Kumpanen einfach „hängen gelassen“.
Nein, sie tat es nicht! Stattdessen holte Lindsay Lohan Hilfe, damit der „Zaunkleber“ befreit werden konnte. Wenngleich auch die 24-Jährige reumütig in die Klinik zurückkehrte, so dürfte dieser Fluchtversuch sich mit Sicherheit nicht sehr günstig bei der nächsten gerichtlichen Verhandlung in der kommenden Woche auswirken.
Lindsay Lohan hat mit ihren 24 Jahren noch viel zu viele Flausen im Kopf.
Wann wirst du endlich erwachsen Lindsay?