Lindsay Lohan: Immer Ärger mit der Familie

Lindsay Lohan: Immer Ärger mit der Familie

Bild zum Artikel
Lindsay Lohan (c) Jason Mendez/WENN.com

Bei Lindsay Lohan (31) liegt der Zoff wohl in den Genen.

Eigentlich ist man es ja von der Schauspielerin (‚Girls Club: Vorsicht bissig!‘) gewohnt, sie in Zusammenhang mit Alkohol-Eskapaden, peinlichen Ausrutschern oder Raufereien zu bringen. Doch dieses Mal fand sich ein anderes Mitglied der Lohan-Familie in einer Rauferei wieder: ihr Cousin Kevin.

Laut eines Berichts von ‚The Associated Press‘ wurde Kevin Lohan, Doktorand und Eishockeyspieler am Boston College, am Freitag [19. Januar] in den frühen Morgenstunden in einem Pizzaladen attackiert. Wie seine Freundin später aussagte, standen sie brav in der Schlange zum Bestellen, als eine Gruppe von Menschen begann, zu drücken und zu drängeln. Dabei boxte einer der Anwesenden Lohan ins Gesicht, wonach der zu Boden ging.

Die Verdächtigen flohen vom Tatort, während Kevin Lohan in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht wurde. Der Vorfall wurde bei der Polizei angezeigt, die untersuchen die Angelegenheit nun.

Sprecher des Boston Colleges haben bestätigt, dass Lohan Opfer eines „nicht provozierten Angriffs“ war und dass seine Kieferverletzung ihn vorerst daran hindert, an Spielen seinen Eishockeyteams Boston College Eagles teilzunehmen.

Sollten die Täter gefunden werden und es zu einem Prozess vor Gericht kommen, weiß Kevin Lohan sicher, an wen er sich in Sachen gute Anwälte wenden kann – seine Cousine Lindsay Lohan kennt bestimmt den einen oder anderen.