Lindsay Lohan: Und noch eine Trennung

Lindsay Lohan: Und noch eine Trennung

Bild zum Artikel
Lindsay Lohan (c) Jason Mendez/WENN.com

Lindsay Lohan (30) ist plötzlich ganz allein.

Für die Schauspielerin (‚Girls Club – Vorsicht bissig!‘) läuft das Jahr alles andere als rund: Im Sommer trennte sie sich von ihrem Verlobten Egor Tarabasov (23), jetzt folgte der nächste Split. Von nun an steht Lindsay ohne PR-Berater da. Wie es laut ‚New York Post’s Page Six‘ heißt, habe Hunter Frederick seine berühmte Klientin vergangene Woche fallengelassen. Zwar möchte er sich zu der Sache bislang nicht persönlich äußern, so soll es jedoch zu einer Unstimmigkeit zwischen Hunter und Lindsay Lohan wegen einer potentiellen Nachrichtenstory gekommen sein. Die beiden hatten seit 2014 zusammengearbeitet.

Möglich auch, dass er seine Kundin einfach nicht mehr richtig verstanden hatte – in der vergangenen Woche sorgte ein Video für Schlagzeilen, in dem Lindsay offenbar mit fremden Zungen spricht. Aufgenommen wurde es bei der Eröffnung ihres neuen Nachtclubs in Athen am 16. Oktober.

Lindsay Lohan sprach dabei einen seltsamen Akzent, die Fans als eine Mischung aus australisch, französisch, türkisch und saudi-arabisch beschrieben. Später verteidigte sich die rothaarige Schönheit im Interview mit ‚DailyMail.co.uk‘ und erklärte: „Das ist eine Mischung aus den Sprachen, die ich verstehen kann oder die ich gerade versuche, zu lernen. Ich lerne verschiedene Sprachen seit ich ein Kind bin. Ich spreche fließend englisch und französisch, russisch kann ich verstehen und türkisch, italienisch und arabisch lerne ich gerade.“

Man kann es Lindsay Lohans einstigem PR-Manager nicht ganz verübeln, dass er von so viel (Sprach-)Talent etwas überfordert war – und Reißaus nahm.