Madonna: Die Leute bedrängen sie ständig

Madonna: Die Leute bedrängen sie ständig

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Madonna (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Madonna (58) hat allen Grund zur Klage.

Die Popikone (‚Vouge‘) hat auch mit dem Alter keine Angst, etwas verrucht auf der Bühne zu stehen, was viele als nicht angebracht sehen. „Ich fühlte mich immer bedrängt“, beklagte Madonna bei ‚Harper’s Bazaar‘. „Ich kenne viele Leute, die sagen: ‚Oh, das ist albern von dir, dass du das sagst. Du bist ein erfolgreicher, weißer, reicher Popstar.‘ Aber ich habe den Schei* meine ganze Karriere lang ignoriert.“

Doch warum ist das so? „Ein großer Teil entsteht deswegen, weil ich weiblich bin. Weil ich mich weigere, ein konventionelles Leben zu führen. Ich habe eine unkonventionelle Familie erschaffen. Ich habe Lover, die drei Dekaden jünger sind als ich. Das macht die Menschen sehr unbehaglich.“

Madonnas Liebe zum Performen geht aber weiter als das, weiter als die Musik. Im Oktober 2016 trat sie als Warm-up für Komikerin Amy Schumer (35, ‚Dating Queen‘) auf. Vielleicht startet der Popstar mit seinen 58 Jahren eine neue Karriere? „Ich mag die Idee immer mehr und mehr, mit einem Mikrophon aufzustehen und zu sprechen“, erklärte sie. „Ich sage Amy Schumer, Dave Chappelle und Chris Rock immer, dass sie aufpassen sollen. Ich komme. Ich komme direkt hinter ihnen.“ Madonna ist und bleibt eben die Meisterin der sich immer erneuernden Selbstinszenierung.