Madonna: Ihre Nacktbilder kommen tatsächlich unter den Hammer

Madonna: Ihre Nacktbilder kommen tatsächlich unter den Hammer

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Madonna (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Madonna (59) kann man sich bald splitterfasernackt über das Bett hängen.

Im Laufe ihrer Karriere posierte die Sängerin (‚Like A Virgin‘) schon diverse Male komplett ohne Klamotten. Nun kann man aber am Mittwoch [22. November] Aktaufnahmen von ihr ersteigern, die sie noch vor ihrem internationalen Durchbruch von sich machen ließ – damals war sie zarte 18 Jahre alt.

Laut ‚TMZ‘ werden die Bilder, die damals von Cecil I. Taylor geschossen wurden, vom Auktionshaus Gotta Have Rock and Roll versteigert. Die insgesamt 108 Bilder fangen preislich zwischen 8.000 und 12.000 Dollar [6.780 und 10.180 Euro] an, eine Einverständniserklärung zur Veröffentlichung von Madonna an Taylor vom 19. Mai 1977 kommt ebenfalls unter den Hammer. Auf den Fotos ist die damals 18-Jährige unter anderem mit kurzen dunklen Haaren und komplett nackt neben einer Ballettstange zu sehen, ein anderes Bild zeigt sie nur mit einem bauchfreien Top und einem Bandana im Haar.

Madonna selbst hatte sich in der Vergangenheit gegen die Versteigerung ihrer einstigen Besitztümer gewehrt und sie sogar gerichtlich verhindern lassen. Sie beschuldigte ihre ehemalige Freundin Darlene Lutz, die Gegenstände unerlaubterweise an sich genommen zu haben. Die sah in ihrer Klage jedoch einen Akt der Rache.

Zuvor hatte Lutz schon versucht, Unterwäsche der Pop-Queen zu versteigern, genau wie einen Brief an ihren damaligen Lover Tupac Shakur (†25). Das konnte Madonna jedoch gerichtlich verbieten lassen – ob nun ihre Nacktaufnahmen wirklich unter den Hammer kommen?