Mariah Carey: Diebe klauen Eigentum im Wert von 42.000 Euro

Mariah Carey: Diebe klauen Eigentum im Wert von 42.000 Euro

Bild zum Artikel
Mariah Carey (c) FayesVision/WENN.com

Bei Mariah Carey (47) wurde eingebrochen.

Laut ‚TMZ‘ stiegen die Diebe am frühen Donnerstagmorgen [19. Oktober] in die Villa der Sängerin (‚We Belong Together‘) in Los Angeles ein. Dafür nutzten die Männer eine Leiter, um sich Zugang zum Anwesen zu verschaffen, und kletterten durch ein Fenster oder eine Tür in den oberen Stockwerken. Sie entkamen mit Handtaschen und Sonnenbrillen im Wert von rund 42.000 Euro. Zwar lösten die Diebe bei ihrem Einbruch einen stillen Alarm aus, Sicherheitsbeamte bemerkten den Vorfall dennoch erst einige Stunden später. Nun kümmert sich die Polizei um die Angelegenheit.

Mariah Carey war während der Tat glücklicherweise nicht zuhause, sie befindet sich derzeit in New York.

Mit dem Einbruch reiht sie sich ein eine lange Liste von Prominenten in Los Angeles, die allesamt dieses Jahr Opfer von Dieben wurden. Auch in die Häuser von Nicki Minaj, Rachel Bilson, Alanis Morissette, David Spade, Emmy Rossum, Scott Disick und Jason Derulo wurde eingebrochen. Bei letzterem gehen die Polizisten tatsächlich von einem ‚Inside Job‘ aus – das heißt, die Diebe müssen den Künstler wahrscheinlich gekannt oder einen Tipp aus seinem Umfeld bekommen haben. Als sie einbrachen, steuerten sie direkt auf den Safe zu und konnten ihn öffnen, nachdem sie nur lange genug auf ihn einschlugen. Dabei stahlen sie Schmuck im Wert von rund 500.000 Euro und fast 70.000 Euro Bargeld. Während des Vorfalls schlief sogar ein enger Vertrauter von Jason in einem anderen Teil des Hauses.