Mark Hamill: Rückkehr zu 'Star Wars' war angsteinflößend

Mark Hamill: Rückkehr zu 'Star Wars' war angsteinflößend

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Mark Hamill (c) WENN.com

Mark Hamill (65) hat mit sehr mit seiner ‚Star Wars‘-Rückkehr gehadert.

Der Schauspieler (‚Batman‘) gehörte im 2015 erschienen ‚Star Wars Episode 7 – Das Erwachen der Macht‘ zu den zurückgekehrten Altstars der ursprünglichen Trilogie. Doch dieses Comeback war für ihn selbst nicht leicht. Tatsächlich hatte Mark Angst, dass sein Auftritt komplett nach hinten losgehen könnte, wie er jetzt im Interview mit ‚Associated Press‘ beichtete:

„Als ich gefragt wurde, ob ich nicht zurückkommen wolle, hatte ich Angst. Ich dachte, ‚Es war doch damals schon schwer genug, einen Erfolg zu landen. Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich eine gute Idee ist.'“

Glücklicherweise entschloss er sich dazu, erneut zum Jedimeister Skywalker zu werden. Aus einem angedachten Cameoauftritt wurde dann aber doch mehr und im kommenden ‚Star Wars Episode 8 – Die letzten Jedi‘ wird Mark Hamill eine tragende Rolle einnehmen, da er Rey alias Daisy Ridley (25, ‚Mord im Orient-Express‘) zum Jedi ausbilden wird – zumindest lassen das die ersten Teaser und Plakate erahnen. Wie es genau mit Luke und der First Order weitergehen wird, erfahren deutsche Fans ab dem 14. Dezember, dann startet Episode 8 hierzulande in den Kinos. Informationen zur Geschichte sind bislang noch absolute Mangelware – aber das kennen waschechte ‚Star Wars‘-Fans sowieso nicht anders…