Marteria: Jetzt auch noch ein eigener Film

Marteria: Jetzt auch noch ein eigener Film

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Marteria (c) Cover Media

Marteria (34) wird 2017 viele Nächte durcharbeiten.

Der Rapper (‚Aliens‘) hat ein wirklich ambitioniertes Programm vor sich: zwei Touren, Festivals, das neue Album und, wie jetzt bekannt wurde, seinen ersten Film.

Dass sein bevorstehendes Album ‚Roswell‘ heißen wird, ist hinlänglich bekannt. Trotzdem warb Marteria schon seit Januar immer mit dem Hashtag ‚Antimarteria‘ auf seinen sozialen Kanälen. Gestern [18. April] ließ er dann bei ‚Circus HalliGalli‘ die Katze aus dem Sack: Neben dem Album erscheint auch ein Film, der den Titel ‚Antimarteria‘ tragen wird. Gedreht wurden die Szenen, die man im ersten Trailer bestaunen konnte, offenbar in Südafrika, wo auch schon das Musikvideo zu ‚Aliens‘ entstand. Das bisher gezeigte Material erweckt jedoch den Eindruck, dass es sich um einen echten Film handelt und nicht um ein langgezogenes Musikvideo.

Eine solche Filmversion wählten schon die Rapper Haftbefehl und Xatar im vergangenen Jahr für ihr Kollaboalbum ‚Coup‘. Mehrere aufwändig produzierte Musikvideos ergaben einen mehr oder weniger spektakulären Film – gut produziert war das Ganze allemal.

Marteria scheint aber keine halben Sachen zu machen: ein vollwertiges Album plus einen echten Film. Im Gespräch mit den Moderatoren Joko und Klaas versprach er, dass bald schon neue Infos zu dem Projekt folgen sollen.

Seine Clubtour, die wie der Albumrelease im Mai stattfindet, war in Rekordzeit ausverkauft. Kein Wunder, denn anstatt die großen Hallen der Republik zu füllen, tritt der Rapper in kleinen Locations auf – vor 100 bis 200 Menschen. Auf Facebook war die Enttäuschung dazu natürlich groß. So schrieb eine Userin: „Ich werde jetzt die nächsten Wochen nur noch weinen, weil ich keine Karten hab.“ Glücklicherweise besucht Marteria im Dezember dann aber doch noch die großen Hallen und Arenen, sodass wirklich jeder in den Genuss des Hip-Hoppers kommen kann.