Martin Haas: Plötzlicher Tod mit 55

Martin Haas: Plötzlicher Tod mit 55

Bild zum Artikel
Martin Haas (c) Cover Media

Martin Haas (†55) ist gestorben.

Der Nachrichtensprecher arbeitete nicht nur beim Radiosender Antenne Bayern, sondern war der dienstälteste Moderator beim Privatsender Sat.1: Seit 1991 führte er durch das ‚Frühstücksfernsehen‘ und bereitete damit den Zuschauern 27 Jahre lang den perfekten Start in den Tag.

Nun ist Martin im Alter von 55 Jahren überraschend verstorben, wie Sat.1 selbst in einem Statement bekannt gab. Kaspar Pflüger, Geschäftsführer des Senders, erklärte: „Ich bin geschockt und sehr traurig. Martin war nicht nur ein wichtiger Teil des Sat.1-Frühstücksfernsehens, sondern für mich auch die absolute Verkörperung sympathischer Nachrichten. Er wird uns und unseren Zuschauern sehr fehlen.“

Dem schloss sich der Chefredakteur der Sendung, Jürgen Meschede, in einer Bekanntgabe auf Facebook an: „Martin war ein ganz feiner Mensch. Dieser Satz ist heute am häufigsten auf den SAT.1-Fluren zu hören. 26 gemeinsame Jahre. Ein Freund, ein großartiger Kollege, ein Nachrichten-Profi durch und durch. Und vor allem: Ein ganz feiner Mensch.“

Eine Botschaft der Trauer wurde auch von Richter Alexander Hold übermittelt, der auf Facebook seine Anteilnahme an die Familie seines Sender-Kollegen ausdrückte: „Lieber Martin, auch schlimme Nachrichten wurden mit Dir erträglich. Und nun diese Nachricht. Es war jedes Mal eine Freude, mit Dir Studio, Flieger oder Bierbank zu teilen. Jetzt hast Du einen viel zu frühen Flug genommen. Bis später!“

Über die Todesursache ist noch nichts bekannt.