Matthew McConaughey: Charity zu Ehren seines verstorbenen Vaters

Matthew McConaughey: Charity zu Ehren seines verstorbenen Vaters

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Camila Alves und Matthew McConaughey (c) Andres Otero/WENN.com

Matthew McConaughey (47) benannte seine Stiftung nach seinem Vater.

Der Schauspieler (‚Interstellar‘) rief gemeinsam mit seiner Frau Camila Alves (35) die ‚just keep livin‘-Foundation ins Leben, um benachteiligten Teenagern mit Wellnessprogrammen zu helfen. Immer wenn Matthew so einem Jugendlichen helfen kann, spürt er dabei die Präsenz seines Vaters Jim, der seit 1992 tot ist. Dessen Bild ziert auch das Logo der Charity.

„‚just keep livin‘ kam mir ein paar Tage, nachdem mein Vater starb, in den Kopf“, erklärte er ‚Entertainment Tonight‘. „Indem ich versuche damit klarzukommen, dass er körperlich nicht mehr da ist, glaube ich fest daran, dass ich auf spiritueller Ebene weiter eine Beziehung mit ihm haben kann, wenn ich seinen Geist durch die Charity am Leben halte.“

Nun hat sich Matthew erneut mit dem Tech-Riesen Samsung zusammengetan, um noch mehr Menschen helfen zu können. Seit 2010 macht ‚just keep livin‘ immer wieder mit dem Unternehmen gemeinsame Sache. Heute ist es ihm besonders wichtig, in wohltätige Zwecke zu investieren, besonders in Folge von Hurrikan Harvey, der vor wenigen Wochen in Matthews Heimatstaat Texas wütete und für Zerstörung sorgte.

„Die Zeit, die Camila und ich hatten, haben wir dafür verwendet, um ein paar Events [mit Samsung] zu hosten“, betonte er gegenüber der Publikation. „Eines war für Rebuild Texas, das überall im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Man kann eine Familie sponsern, die gerettet wurde und kein Zuhause mehr hat … bis zu einem Jahr. Jeden Monat hundert Dollar pro Familienmitglied.“

Deshalb fordert Matthew McConaughey dazu auf: „Gebt weiter. Lebt weiter und macht das mit der Texasflagge, weil das sicherlich im nächsten Monat aus den Schlagzeilen verschwinden wird.“