Meghan Trainor: Die Familie liebt ihre schmutzigen Songs

Meghan Trainor: Die Familie liebt ihre schmutzigen Songs

Bild zum Artikel
Meghan Trainor (c) FayesVision/WENN.com

Meghan Trainors (24) Familie und Verlobter durften an ihrem neuen Album mitwirken.

Die Sängerin steht kurz vor der Veröffentlichung ihres dritten Albums, ihre erste Single der Platte ‚No Excuses‘ hat sie bereits herausgebracht. Bei den Aufnahmen im Studio begleitete sie häufig ihre Familie – ganz zur Freude der Musikerin. Auch dass ihre Songtexte teilweise recht gewagt sind, störte Meghan dabei nicht. „Ich fühlte mich nicht eingeschränkt, was meine Texte anging“, versichert sie im ‚Daily Star‘-Interview. „Ich habe schmutzige Songs geschrieben und ich spiele meine Lieder immer meiner Familie vor. Es ist witzig, weil sie oft sagen, ‚Das ist ein Hit‘, je schmutziger ein Song ist. Sie wissen, dass meine Lieder persönlich sind, aber meine Familie nimmt das auf die leichte Schulter und sagt eben ‚Oh, sie schreibt Songs.'“

Meghans Vater freute sich sogar, dass er dem obszönsten Song des Albums seinen eigenen musikalischen Touch mitgeben durfte. „Es ist allerdings etwas komisch, weil mein Vater auf dem Song namens ‚Good Morning‘ zu hören ist. Und da heißt es ‚Ich brauche morgens keinen Kaffee, sondern nur deine süße Liebe.‘ Aber wir sind alle darüber hinweggekommen… Ich sage auch nicht wirklich etwas Schmutziges. Ein Kleinkind könnte es auch singen und sie würden denken, dass sie dich und den Kaffee brauchen würden… ein guter Song zum Zähneputzen“, versicherte sie.

Nicht nur Meghans komplette Familie ist auf den einzelnen Songs des Albums zu hören, auch ihr Verlobter Daryl Sabara durfte seinen Beitrag leisten. Für Romantik blieb dabei jedoch keine Zeit: „Ich war nicht daran interessiert, Arbeit und Vergnügen miteinander zu mischen. Jeder wusste, dass ich an diesem Tag der Chef war. Ich habe die Leitung übernommen. Es gibt Videos von mir, in denen ich buchstäblich meinen Verlobten und meine Familie dirigiere“, lachte Meghan Trainor.