Mel B: Meine Töchter sind keine Spice-Girls-Fans!

Mel B: Meine Töchter sind keine Spice-Girls-Fans!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Mel B (c) WENN.com

Mel B (42) hat bei ihren Töchtern einen schweren Stand.

In den 90er Jahren stieg die Sängerin neben Victoria Beckham, Emma Bunton, Mel C und Geri Halliwell zu den Vorbildern einer ganzen Generation junger Mädchen auf – dank ihrer Girlpower verbreitenden Band, den Spice Girls. Mel Bs Töchter sind davon allerdings recht unbeeindruckt, dabei wären Phoenix (18), Angel (10) und Madison (5) eigentlich alle im perfekten Alter, um bei Songs wie ‚Wannabe‘, ‚Say You’ll Be There‘ oder ‚Stop‘ mitzusingen.

„Eine von ihnen nennt das ‚Alte-Leute-Musik“, verriet Mel gegenüber ‚People‘. „Ich sage dann: ‚Wovon sprichst du? Das ist 90er-Pop! Das beste Musikgenre überhaupt!'“

Die Künstlerin ist auch heute noch ein Fan der Ära, die vor allem von Boy- und Girlbands geprägt war: „Ich höre mir ständig meine eigene Musik an, nicht nur meine Solosingles, sondern auch die Spice Girls und die Backstreet Boys“, offenbarte sie. „Ich bin ein 90s-R’n’B-Pop-Mädchen. Das werde ich immer sein.“

Wirklich böse ist Mel B ihren Töchtern aber natürlich nicht, dass sie den Musikgeschmack nicht mit ihrer Mama teilen – die Erziehung zur Eigenständigkeit sei sowieso das A und O. „Alles, was du ihnen mitgeben kannst, ist Liebe, Zuneigung und Aufmerksamkeit, dann gehen sie ihren eigenen Weg“, philosophierte der Star. „Ich hoffe, dass ich drei selbstbewusste, starke Frauen erziehe, die dankbar, respektvoll und unterstützend gegenüber anderen Frauen sind.“