Menderes Bağcı: "Das war die schlimmste Phase in meinem Leben"

Menderes Bağcı: "Das war die schlimmste Phase in meinem Leben"

0
Bild zum Artikel
Menderes Bağcı (c) Cover Media

Menderes Bağcı (33) geht es langsam wieder besser.

Im Dezember schockte der Ex-Dschungelkönig seine Fans mit einem Bild aus dem Krankenhaus: Er musste sich einer Not-OP am Blinddarm unterziehen, die Entzündung hatte sich sogar schon auf den Dünn- und Dickdarm ausgebreitet. Danach lag Menderes auf der Intensivstation, inzwischen ist er aber wieder zu Hause und auf dem Weg der Besserung.

„Ich will mich gar nicht mehr richtig daran erinnern. Das war die schlimmste Phase in meinem Leben“, erzählte er ‚RTL‘. „Das war einer meiner schlimmsten Momente, dass ich da hilflos auf diesem Bett lag und nichts machen konnte.“

Hundertprozentig fit ist der Entertainer aber auch jetzt noch nicht. „Der Arzt hat mir gesagt, sechs Wochen muss ich mich schonen. Ich darf nichts Schweres tragen, mich überanstrengen oder joggen. Ich darf nichts machen, was die Wunde vielleicht wieder aufreißt.“

Mitte Dezember durfte er zurück nach Hause, seine Fans hielt er immer auf dem Laufenden. „Ich bin wirklich froh, dass ich das Ganze einigermaßen gut überstanden habe“, schrieb Menderes Bağcı nach seiner Rückkehr auf Facebook und bedankte sich bei seinen Anhängern für die Unterstützung:

„Über Eure aufmunternden Kommentare habe ich mich sehr gefreut. Dankeschön! Man sieht sich vielleicht, wenn ich wieder draußen am Laufen bin, wenn auch nur im Schritttempo.“