Michael Apted: Ist er ein Sex-Täter?

Michael Apted: Ist er ein Sex-Täter?

Bild zum Artikel
Michael Apted (c) Cover Media

Kann ein alter Kalender Michael Apteds (77) Unschuld beweisen?

Der Star-Regisseur (‚James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug‘) wurde von der Autorin und Produzentin Rhonda Talbot diverser sexueller Übergriffe beschuldigt. Doch Michael Apted setzt sich jetzt zur Wehr, nachdem sich die Film-Geschäftsführerin in ihren Vorwürfen in Widersprüche verwickelt hatte. Sie seien sich vor knapp dreißig Jahren in Paris über den Weg gelaufen, berichtete Rhonda Talbot gegenüber ‚TheWrap.com‘, wo Michael Apted eine Dokumentation über die Rolling Stones filmte. Anschließend soll er versucht haben, sie zu vergewaltigen, als sie sich gemeinsam in einem Hotel Fotos des Shootings ansehen wollten.

Diese Behauptung ficht der Regisseur jetzt vehement an, denn laut eines alten Terminkalenders filmte er zu dem Zeitpunkt Sting und nicht etwa die Stones. „Das zeigt, dass sie nicht bei einem Filmshooting mit Herrn Apted war“, schreibt sein Anwalt Marty Singer, bevor er fortfährt: „Ich bin mir sicher, dass sie den Unterschied zwischen den Stones und Sting kennt.“

Rhonda Talbot gibt zwar zu, dass sie sich diesbezüglich geirrt haben könnte, sie ist sich allerdings sicher, dass der Rest der Story stimmt. Bei der Verteidigung kam erneut der alte Terminkalender zum Vorschein, der anscheinend belegt, dass die beiden sich im Folgemonat noch fünf weitere Male zum Lunch trafen. Rhonda Talbot besteht jedoch auf ihrer Version der versuchten Vergewaltigung, während Michael Apted weiterhin alle Vorwürfe abstreitet.