Michelle Williams: Es war hart für mich, Arbeit zu finden

Michelle Williams: Es war hart für mich, Arbeit zu finden

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Michelle Williams (c) Cover Media

Michelle Williams (36) musste in den letzten Jahren kämpfen.

Die Schauspielerin (‚Brokeback Mountain‘) wird dank ihrer aktuellen Rolle ‚Manchester By The Sea‘ schon jetzt für einen Oscar gehandelt. Doch seit 2013 war die Künstlerin insgesamt lediglich in drei Filmen zu sehen – noch in ‚Die fantastische Welt von Oz‘ und ‚Suite Française – Melodie der Liebe‘. Wie kam’s?

„In den vergangenen drei Jahren fand ich es wirklich schwer, Arbeit zu finden“, offenbarte Michelle Williams im Interview mit dem ‚Porter Magazine‘. „Deine Beliebtheit oder deine Vermarktungsfähigkeit ist nicht immer gleich, wie Jahreszeiten. Ich befand mich offenbar im Winter.“

Doch zum Glück ist der Frühling in Sicht: Neben ‚Certain Women‘ in diesem Jahr, hat die schöne Blondine noch weitere Projekt in der Pipeline: ‚Wonderstruck‘ und ‚The Greatest Showman On Earth‘ erscheinen beide 2017. Daneben wird sie noch Sängerin Janis Joplin in einem Biopic verkörpern. Dass sie diese Rolle bekommen hat, könne Michelle immer noch nicht begreifen. „Durch meine früheren Erfahrungen rechne ich immer mit Versagen“, so der Star. „Wenn also etwas Gutes passiert, bin ich wie geblendet. Ich gehe auf die Knie vor lauter Dankbarkeit, ich bin so glücklich, so aufgeregt, denn das habe ich nicht erwartet.“