Michelle Williams: Mit Romantik hab ich's nicht so

Michelle Williams: Mit Romantik hab ich's nicht so

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Michelle Williams (c) Cover Media

Michelle Williams (36) ist in Sachen Liebe eher pragmatisch veranlagt.

Die US-Schauspielerin (‚Manchester by the Sea‘) hat aus ihrer Beziehung mit dem inzwischen verstorbenen Hollywoodstar Heath Ledger (†28, ‚The Dark Knight‘) die elfjährige Tochter Matilda, die sie nun schon seit 2008 alleine großzieht. Das hat ihr in mancher Hinsicht die verklärte Sicht aufs Leben genommen, wie sie im Gespräch mit dem ‚Wall Street Journal‘ enthüllte.

„Es ist schwer, Romantik zu romantisieren, wenn man 36 ist“, erklärte Michelle. „Wenn man schon seit elf Jahren ein Kind hat und es alleine geschafft hat, hat man keine romantischen Ideale, sondern ein praktisches Verständnis davon, dass man es auch alleine hinkriegt. Der romantische Gedanke, dass man den Richtigen trifft und eine Bilderbuchfamilie bekommt, die aussieht wie die Vorstellung, mit der man aufgewachsen ist… der existiert nicht wirklich für mich.“

Seit dem Tod von Heath Ledger traten nur wenige Männer ins Leben der Leinwand-Blondine – und keiner davon blieb. Auf die Frage, warum sie bisher ledig geblieben ist, antwortete Michelle: „Ich habe noch nicht geheiratet, weil ich noch nicht die Person getroffen habe, die ich heiraten würde. Ich lasse meinen Sinn für Konformität und mein Pflichtbewusstsein nicht meine Instinkte außer Kraft setzen.“

Zu den Exfreunden von Michelle Williams zählen übrigens der Schauspieler Jason Segel (37, ‚Männertrip‘) und der Regisseur Spike Jonze (47, ‚Her‘).