Moses Pelham: Goodbye Milch

Moses Pelham: Goodbye Milch

Bild zum Artikel
Moses Pelham (c) Cover Media

Moses Pelham (46) braucht keine Milch, um glücklich zu werden.

Der Musiker (‚Wir sind eins‘) gehört schon seit Jahren zu den Unterstützern der Tierschutzorganisation PETA und so ist es kein Wunder, dass er auch Teil der neuen Aktion ist. Dieses Mal möchte man sich für Kühe in Deutschland einsetzen und ruft dafür die ‚Goodbye Milch‘-Kampagne ins Leben. Menschen sollen dabei 21 Tage lang auf das Getränk verzichten. Moses gehört zu den Supportern und teilte auf seiner Facebook-Seite ein Video, in dem er einen Abschiedsbrief an die Milch vorträgt.

In den Kommentaren kann jedoch nicht jeder die Ansicht des Rappers nachvollziehen und so schreibt eine Userin: „Manchmal sind deine Aussagen schon sehr strange!“

Doch Moses scheut den Konflikt nicht und schlägt vor: „Dass meine Aussage dir fremd ist, könntest du ganz leicht ändern, indem du dich ein wenig informierst.“

Pelham, der überzeugender Veganer ist, stößt mit seinem Anliegen vor allem auf Widerstand, da viele die Art und Weise der Kommunikation nicht schätzen. Eine Nutzerin bringt die Kritik auf den Punkt: „Dieses ‚Vegansein‘ macht etwas mit dir. Es ist nicht nur eine Nahrungsumstellung, die aus welchen Gründen auch immer umgesetzt und gelebt wird. Es ist leider oft eine Radikalisierung und damit in meinem Empfinden, eine Intoleranz Andersdenkender gegenüber.“ 

Zu dieser Kritik äußerste sich Moses Pelham nicht.