Nadja abd el Farrag: Der nächste große Schock

Nadja abd el Farrag: Der nächste große Schock

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nadja abd el Farrag (c) Cover Media

Nadja abd el Farrag (52) leidet unter einer Leberzirrhose.

Das hat die TV-Bekanntheit (‚Raus aus den Schulden‘) jetzt in einem Interview mit dem ‚Closer‘-Magazin eingeräumt. Mit der Krankheit ist nicht zu scherzen – im Gegenteil: Sie kann zum Tode führen.

Es gibt immer noch kein Heilmittel für die Erkrankung, die unter anderem durch den Missbrauch von Alkohol hervorgerufen wird. Einzig ein Fortschreiten der Schäden kann verhindert werden, ein Entfernen ist hingegen noch unmöglich. Naddel wird also mit der Zirrhose leben müssen, weiß aber auch, dass sie ihr Leben umkrempeln muss. Sonst ist es im schlimmsten Fall irgendwann zu spät, um etwas anders zu machen:

„Mir ist klar, dass ich in meinem Leben etwas ändern muss.“

Im Interview zeigt sie sich reumütig, weiß, dass sie die Krankheit zu verschulden hat: „Ich weiß ja, dass ich mir alles selbst zuzuschreiben habe. Trotzdem frage ich mich, warum bei mir all die Fehler, die ich gemacht habe, umso schlimmer bestraft werden.“

Die Diagnose ist nur einer von vielen Rückschlägen im Leben der Bohlen-Ex. „Kaum habe ich das Gefühl, mich endlich ein bisschen gefangen zu haben, kommt der nächste Tiefschlag. Das ist wirklich kräfteraubend. Aber ich werde den Kopf nicht in den Sand stecken.“ Glücklicherweise befindet sich Naddel noch im Anfangsstadium ihrer Erkrankung.

Schon das vergangene Jahr war für Nadja abd el Farrag alles andere als gut, wie sie ‚RTL Exclusiv‘ erzählte: „Ich hatte noch nie so ein schlechtes Jahr. 2016 war echt das beschi**enste Jahr, das ich hatte.“ Leider scheint es, als gehe 2017 so weiter, wie 2016 aufgehört hat.