Nelsan Ellis: Daran ist er wirklich gestorben

Nelsan Ellis: Daran ist er wirklich gestorben

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nelsan Ellis (c) Nikki Nelson/WENN.com

Nelsan Ellis (†39) musste seine Drogensucht mit dem Leben bezahlen.

Der Darsteller war durch die Serie ‚True Blood‘ international bekannt geworden. Am 8. Juli war er überraschend an Herzversagen verstorben. Details gab es zu jenem Zeitpunkt noch nicht. Doch nun hat seine (ehemalige) Managerin Emily Gerson Saines das Schweigen gebrochen und in einem öffentlichen Statement erklärt, dass Nelsan an Alkohol- und Drogenabhängigkeit litt, die zu seinem frühen Tod erheblich beigetragen habe.

„Nelsans Vater hat mir großzügigerweise erlaubt, die Umstände von Nelsans Herzversagen zu teilen. Nelsan hatte seit Jahren mit einer Alkohol- und Drogensucht zu kämpfen. Nach mehreren Aufenthalten in Kliniken hat Nelsan versucht, selbst vom Alkohol loszukommen. Laut seines Vaters hatte er während seines Entzuges vom Alkohol eine Blutvergiftung, seine Nieren haben versagt, seine Leber schwoll an, sein Blutdruck ging in den Keller, und sein liebes, süßes Herz geriet vollkommen außer Kontrolle.“

Laut der Managerin habe Nelsan selbst nie über seine Süchte sprechen wollen, da er sich geschämt habe. Seine Familie hoffe nun aber, anderen zu helfen, indem sie die Geschichte des Schauspielers teilt. Gerson Saines fuhr in ihrem Statement über Nelsan Ellis fort:

„Am Morgen des 8. Julis, nach vier Tagen im Woodhull Hospital, wurde Nelsan für tot erklärt. Nelsan war eine zärtliche, großzügige und liebe Seele. Er war ein Vater, ein Sohn, ein Enkel, ein Bruder, ein Neffe, und ein toller Freund für all jene, die das Glück hatten, ihn zu kennen. Nelsan hat sich für seine Sucht geschämt und deshalb nur ungern darüber gesprochen.“