NEXXT: Ich halte nichts vom Dissen

NEXXT: Ich halte nichts vom Dissen

Bild zum Artikel
NEXXT (c) Nexxt

NEXXT (29) ist mit sich im Reinen und muss deswegen über niemanden schlecht reden.

Der Rapper bringt am 29. September sein Album ‚B.A.W.S.M.‘ (Bis alles wieder Sinn macht) auf den Markt und punktet darauf mit brutal ehrlichen Texten, die sich mit Ängsten, Zweifeln und Fehlern, aber auch mit dem Mut, diese hinter sich zu lassen, beschäftigen. Eines fehlt allerdings auf der Platte: Angriffslustige Disstracks, die für die meisten Hip-Hopper zum guten Ton gehören.

NEXXT hat dazu eine ganz klare Meinung, wie er im exklusiven Interview mit ‚Cover Media‘ betonte: „Generell halte ich nichts vom Dissen und davon, andere Menschen schlecht zu reden – weswegen auch immer. Für mich ist so ein Verhalten auf einem sehr niedrigen Level des Bewusstseins. Ein Mensch, der mit sich und der Welt im Reinen ist, hat so etwas nicht nötig. Ich weiß, der Satz ist ausgelutscht, aber für mich sind wir alle gleich.“

In den Augen des Newcomers, der in München zur Welt kam, haben Hass-Tracks nicht nur Auswirkungen auf diejenigen, gegen die sie gerichtet sind: Sie verraten auch viel über denjenigen, der sie schreibt und rappt. „Wenn jemand nun einen anderen Menschen disst, zeigt das nur, dass er irgendeinen Schmerz in sich noch nicht verarbeitet hat, eine Angst, ein Gefühl, schlechte Erfahrungen oder ähnliches und durch dieses Dissen wird dieser Schmerz in ihm nur vergrößert und auch der Hass in der Welt“, sinnierte der Jungstar weiter.

Klingt danach, als könnten sich Fans des Hip-Hoppers auf textgewaltige Songs ganz ohne Hass freuen – NEXXT wird bei seinem Nein zum Dissen bleiben.