Nina Bott: Ein Satz mit X …

Nina Bott: Ein Satz mit X …

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nina Bott (c) Cover Media

Nina Bott (39) muss eine Quoten-Niederlage einstecken.

Die Darstellerin (‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘) war am 30. August auf Sat.1 mit dem neuen Format ‚House Rules‘ zu sehen. In der Reality-Sendung trat sie die inoffizielle Nachfolge von Tine Wittler an, indem sie für andere Menschen deren Haus renovierte. Doch die Show blieb hinter den Erwartungen aller Beteiligten zurück:

Sat.1 fuhr mit ‚House Rules‘ gerade einmal einen Marktanteil von 5,8 Prozent ein, was für den Sender weit unter dem Durchschnitt mit acht Prozent liegt, wie ‚Quotenmeter‘ berichtet.

Dabei schien Nina genau die richtige Person für eine derartige Sendung zu sein – schließlich kennt sie sich mit dem Thema bestens aus. Erst kürzlich hatte sie sich mit ihrem Partner Benjamin ein eigenes Haus in Hamburg gekauft und den Pinsel selbst in die Hand genommen, wie sie dem ‚Berliner Kurier‘ verraten hatte:

„Wir haben lange gesucht und jetzt das perfekte Objekt mit großem Garten gefunden. Groß genug für Fußball spielende Kinder, aber nicht so groß, dass ich da jedes Wochenende arbeiten muss. Wir sind glücklich mit dem Haus, wollen aber vor dem Einzug noch viel machen. Wenn man erstmal eingezogen ist, macht man es ja doch nicht mehr. Ich hoffe, dass wir im November fertig sind und einziehen können.“

Mit Benjamin Baarz hat Nina Bott eine gemeinsame Tochter. Aus einer früheren Beziehung stammt ein 13-jähriger Sohn.