Oliver Stone: Preis für das Lebenswerk

Oliver Stone: Preis für das Lebenswerk

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Oliver Stone (c) WENN.com

Oliver Stone (71) wird eine große Ehre zuteil.

Der Filmemacher ist bereits seit den 70er-Jahren im Geschäft aktiv und hat in den vergangenen Jahrzehnten illustre Klassiker geschaffen wie ‚Platoon‘, ‚J.F.K.‘, ‚Natural Born Killers‘ und ‚Geboren am vierten Juli‘. Das wissen die Organisatoren des Lucca Film Festival offenbar zu schätzen, denn sie wollen den Regisseur im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung im April in der Toscana mit dem Preis für das Lebenswerk auszeichnen. Oliver soll selbst anwesend sein und sogar eine Masterclass geben, die öffentlich ist. Laut des ‚Hollywood Reporter‘ sollen zudem im Rahmen des Festivals mehrere Filme aus dem Schaffen des US-Amerikaners gezeigt werden. Dazu soll auch sein aktueller Film ‚Snowden‘ gehören.

In der Vergangenheit wurden bereits Kollegen wie David Lynch und William Friedkin vom Lucca Film Festival ausgezeichnet. In diesem Jahr soll neben Oliver Stone auch der Fokus auf die Regisseure Aki Kaurismäki, Olivier Assayas sowie die Schauspieler Willem Dafoe und Valeria Golino liegen.

Oliver Stone kann sich derzeit vor Preisen für sein Lebenswerk kaum retten. Erst am 19. Februar dieses Jahres erhielt er eine Trophäe der Writers Guilde Awards (WGA) in Los Angeles. Seine Rede nutzte er dazu, junge Menschen aufzufordern, sich von niemandem den Mund verbieten zu lassen. Dies sei gerade zur Zeit der Präsidentschaft von Donald Trump wichtig.