Olivier Theyskens: Relaunch seines Labels

Olivier Theyskens: Relaunch seines Labels

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Olivier Theyskens (c) WENN

Olivier Theyskens (39) versucht es noch einmal und will seine eigene Marke wiederbeleben.

Der belgische Designer gründete 1997 sein eigenes Modeunternehmen, 2002 musste er es aber schließen und wurde Kreativdirektor bei Rochas, danach ging er zu Nina Ricci, bis er dann bei dem Modeunternehmen Theory landete. Nun will er sich aber wieder selbstständig machen. Ein kleines Designteam in Paris soll dabei helfen, die Produktion wird vor allem in Italien erfolgen.

„Es ist ein magischer, enorm künstlerischer Ansatz“, bemerkte der Designer gegenüber ‚Business of Fashion‘, der nun auch feminine und tragbare Kleidung entwerfen will. „Ich persönlich habe die Phrase Demi-Couture [Mode zwischen Haute Couture und Prêt-à-porter] nie verstanden. Mein Treibstoff ist, wie ich mir eine Frau, ein Mädchen vorstelle und was diese tragen wollen, das will ich finden. Ich begrüße die Couture, aber auch die Wirklichkeit von schönen Kleidungsstücken. Ich mag den Mix.“

Die Kreationen von Theyskens wurden einst von Stars wie Madonna, Nicole Kidman, Cate Blanchett und Reese Witherspoon geliebt, was dem Designer so viele Erfahrungen gebracht hat, die er nun auch für seine aktuelle Arbeit nutzen kann. „Ich habe mich entwickelt und verändert, aber in meinem Kern, meiner Identität hat sich nichts geändert. Ich bin noch immer aus demselben Material“, erklärte er.

Theyskens hat sich für sein neues Projekt natürlich auch Unterstützung geholt. Maximiliano Nicolelli, ehemals bei LMVH, La Perla und Esteban Cortazar, wird sein Geschäftsführer. Sein Plan für die Zukunft sieht vor, langsam und vor allem exklusiv zu starten, mit ausgewählten Partnern und Stores, die die neue Mode verkaufen sollen.

Die Ideen stehen fest, die genauen Preise seiner neuen Kollektion aber noch nicht. Sie werden sich aber sicherlich eher auf dem oberen Ende der Ready-to-Wear-Skala bewegen. Olivier Theyskens will schon Ende September in Paris seine neue Linie der Welt präsentieren.