Paris Hilton: Keine Panik wegen guter Gene

Paris Hilton: Keine Panik wegen guter Gene

Bild zum Artikel
Paris Hilton und Chris Zylka (c) WENN.com

Paris Hiltons (37) Uhr tickt.

Das Model ist zum zweiten Mal Tante geworden, als seine Schwester Nicky im Dezember des vergangenen Jahres ihre zweite Tochter Theodora Marilyn zur Welt brachte. Paris war beim ersten Kind von Nicky schon entzückt, doch das zweite Baby habe bei ihr nun wirklich ein regelrechtes Baby-Fieber ausgelöst. Ein eigener Sprössling wäre für Paris nun die Krönung ihres privaten Glücks, denn im Januar dieses Jahres hatte die Blondine ihre Verlobung mit dem Schauspieler Chris Zylka (32, ‚The Leftovers‘) öffentlich gemacht. Im Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘ verriet sie: „Ich bin im Baby-Fieber. [Die Geburt meiner Nichten] gibt mir Hoffnung, weil ich weiß, dass Nicky fantastische Gene hat. Das liegt in der Familie, also mache ich mir nicht allzu große Sorgen.“

Derzeit konzentriert sich Paris weniger auf eine geplante Schwangerschaft, sondern mehr auf ihre Hochzeit, mit der die künftige Braut alle Hände voll zu tun hat, wie sie seufzte: „Ich schaue mich jetzt endlich nach meinem Hochzeitskleid um, also werden Nicky und ich uns einige Modelle anschauen. Sie hat solch einen wundervollen Geschmack, dass ich mein Kleid nicht ohne meine Brautjungfer aussuchen kann.“

Nicky fühlt sich geehrt, in die Planungen einbezogen zu werden – allerdings freue sie sich am meisten auf den Junggesellinnen-Abschied.