Penélope Cruz: Ein Kampf mit dem Akzent

Penélope Cruz: Ein Kampf mit dem Akzent

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Penélope Cruz (c) Brian To/WENN.com

Penélope Cruz (43) ist eben keine Italienerin.

Die Schauspielerin (‚Blow‘) ist nämlich Spanierin und musste ihren Akzent abändern – ‚American Crime Story: The Assassination of Gianni Versace‘ wird die tragische Ermordung der Modeikone durch den Serienmörder Andrew Cunanan im Jahr 1997 erzählen. Edgar Ramirez übernimmt die Rolle des Gianni, Ricky Martin spielt seinen Partner Antonio D‘ Amico und Penélope porträtiert Giannis Schwester Donatella Versace – eine Italienerin.

„Manchmal bekommt man die neuen Szenen drei, vier Tage vor den Dreharbeiten. Das ist für mich etwas Neues. Es ist viel Dialog in meiner zweiten Sprache [Englisch], aber [Donatellas] Akzent, der ist italienisch“, sagte sie dem ‚Esquire‘-Magazin. „Ich habe schon mal eine Italienerin gespielt, auf Italienisch, in ‚Don‘ t Move’… Ich bin der Sprache vertraut. Ich spreche Italienisch. Aber trotzdem war es eine große Herausforderung.“

Italienisch und Englisch kann sie also – ihr Herz wird aber immer in Spanien bleiben. Penélope genießt ihr Leben in Madrid, da sie hier das Gefühl hat, ihr Leben mit Ehemann Javier Bardem (48) und ihren Kindern besser vor dem Scheinwerferlicht schützen zu können. „Ich gehe zum Supermarkt, ich gehe überall hin“, sagte die brünette Schönheit über ihr Leben in Spanien. „Deshalb ziehe ich es vor, hier zu leben. Los Angeles ist schwierig. Ich liebe L. A., New York und London, aber man muss dort leben, wo man ein normales Leben führen und seine Familie so großziehen kann.“