Pietro Lombardi: Da gibt es nichts zu lachen

Pietro Lombardi: Da gibt es nichts zu lachen

Bild zum Artikel
Pietro Lombardi (c) Cover Media

Pietro Lombardi (25) sieht seine ganze Familie angegriffen.

Der Musiker (‚Mein Herz‘) führt ein bewegtes Leben: die berührende Romanze mit Sarah, die sich bei ‚DSDS‘ entwickelt hat, die dramatische Geburt ihres gemeinsamen Sohnes, der Betrug, die Trennung. Wenn sich aus diesem Stoff kein Musical machen lässt, was dann?

Das dachten sich auch Joko Winterscheidt (39) und Klaas Heufer-Umlauf (34), die im Rahmen ihrer ‚besten Show der Welt‘ am Samstag [31. März] ein Pietro-Musical ausstrahlen wollen, indem Klaas in die Rolle von Pietro schlüpft und Stationen seines Lebens nachspielt. Das gefällt Pietro allerdings gar nicht, denn in einem vorab geposteten Clip wird die Geburt von Alessio behandelt, der mit einem Herzfehler zur Welt kam. Unter einer Videovorschau von ProSieben auf Facebook wetterte Pietro daher: „Was für Fischköpfe. Respektlos. Das ist ohne meine Erlaubnis passiert. Mein Sohn ist bei der Geburt fast ums Leben gekommen und ihr macht euch lustig über die Geburt?? Sehr geschmacklos. Schämt euch!!!“

Inzwischen hat der Musiker seinen Kommentar allerdings wieder gelöscht. Ob ProSieben Verständnis hat und auf die Ausstrahlung verzichtet?

Dass Pietro Einsicht zeigt, ist nicht selten. In seinem Buch ‚Heldenpapa im Krümelchaos‘ hatte er auch zugegeben, im Haushalt nicht genug angepackt zu haben: „In der Zeit mit Sarah war ich im Haushalt keine große Hilfe … Sarah war wesentlich reifer und erwachsener als ich. Sie kümmerte sich um alles, was gemacht werden musste. Sie beglich Rechnungen, öffnete die Post, wusch Wäsche, kochte. Ich dagegen chillte auf dem Sofa und spielte Playse.“