Pink: Dankesrede für ihre Tochter

Pink: Dankesrede für ihre Tochter

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Carey Hart

Pink (37) möchte nicht, dass ihre Tochter sich hässlich fühlt.

Die Musikerin (‚Just Like Fire‘) gewann vergangene Nacht [27. August] bei den MTV Video Music Awards den Michael Jackson Video Vanguard Award, der in jedem Jahr für besonders herausragende Künstler und Musiker reserviert ist. In ihrer Dankesrede adressierte die Künstlerin ihre Tochter Willow Sage Hart (6), die im Publikum saß und den Worten ihrer Mama gebannt lauschte.

Pink erzählte einen Schwank aus ihrem Leben. So habe ihre Tochter eines Tages gesagt, dass sie selbst das „hässlichste Mädchen“ sei, das sie kenne, weil sie wie ein Junge aussehen würde. „In meinem Kopf gingen nur Fragen rum: Du bist sechs Jahre alt. Woher kommt das? Gibt es einen Sechsjährigen, dem ich dafür in den A*sch treten kann?“, war Pinks erste Reaktion. 

Um ihrem kleinen Mädchen zu zeigen, dass es perfekt ist, erstellte Mama Pink später eine Powerpoint-Präsentation, in der sie etliche Musiker aufführte, denen es egal war, was andere über sie dachten – darunter: Michael Jackson, Elton John, David Bowie, Freddie Mercury und viele mehr.

Dann erklärte Pink ihrer Tochter, dass auch sie von vielen dafür kritisiert werden würde, dass sie wie ein Junge aussehen würde und nicht sehr weiblich – trotzdem füllt sie bei ihren Konzerten die Hallen der Welt. Ein gutes Argument und so verstand auch die kleine Willow, dass sie ein wunderschönes Mädchen ist und sich nicht verändern muss.