Pink: Ich bin der strenge Elternteil

Pink: Ich bin der strenge Elternteil

Bild zum Artikel
Pink (c) FayesVision/WENN.com

Pink (38) übernimmt die Rolle der strengen Mutter mit ihren Kindern, während ihr Mann den witzigen Papa spielt.

Die Sängerin (‚What About Us?‘), die auf den bürgerlichen Namen Alecia Moore hört, und ihr Ehemann, der ehemalige Motocross-Rennfahrer Carey Hart (42), haben zwei Kinder. Früher hätte sich Pink nie träumen lassen, dass sie ihre Kinder streng erziehen würde und ihnen Disziplin und Regeln beibringen würde. Doch da ihr Ehemann die Rolle des lieben Elternteils von Willow (6) und Jameson (15 Monate) übernommen hat, bleibt der Sängerin nichts anderes übrig. „Alles, was ich als Mutter tue, sind Dinge, von denen ich geschworen habe, sie nie zu tun. Ich bin viel ernster und gewissermaßen der böse Polizist. Ich hätte nie gedacht, dass ich der böse Polizist werde. Das hat mir mein Ehemann versprochen, aber in dieser Beziehung ist er gescheitert. Er ist der witzige Typ. Und dann komme ich mit den Regeln daher“, erklärte sie im Interview mit ‚People‘.

Allerdings funktioniert ihr System – guter Polizist, böser Polizist – gut bei den Kindern, und ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten machen die beiden zu einem guten Team. „Wir sind gute Partner. Er ist ein fantastischer Vater und es hilft, wenn ich ernst bin und er ankommt und alles auflockert… Das hilft auch mir dabei, die Dinge auf die leichte Schulter zu nehmen, weil ich mir manchmal viel zu viele Sorgen mache, und alles muss immer perfekt sein. Und die Kinder lieben ihn. Er ist so toll mit ihnen“, schwärmte sie weiter.

Aktuell ist Pink mit ihrem Album ‚Beautiful Trauma‘ auf Welttournee.