Pink: Mein Ehemann hört mir einfach nicht zu

Pink: Mein Ehemann hört mir einfach nicht zu

Bild zum Artikel
Carey Hart und Pink (c) FayesVision/WENN.com

Pink (38) hat in ihrem Mann keinen guten Zuhörer gefunden.

Das kann neben Fluch ab und zu auch mal Segen sein – vor allem, wenn die Sängerin (‚Just Like a Pill‘) in der Öffentlichkeit mal wieder aus dem Nähkästchen plaudert. So offenbarte sie erst kürzlich, dass sie und ihr Ehemann Carey Hart (42) auch schon mal Phasen in ihrer elfjährigen Ehe hatten, in denen ein ganzes Jahr lang nichts in der Kiste lief. Sorgt so eine private Enthüllung nicht mal für Knatsch zuhause? „Er ist an so etwas gewöhnt“, meinte Pink ganz lapidar bei der US-Show ‚Good Morning America‘. „Er hat ein wirklich dickes Fell und einen tollen Sinn für Humor. Aber ich glaube, die meiste Zeit hört er mir sowieso nicht zu. Er sagt dann: ‚Das war toll, Babe!‘, und ich meine: ‚Hast du überhaupt gehört, was ich gesagt habe?'“

Tatsächlich sei die Künstlerin aber manchmal auch von sich selbst und ihrer offenherzigen Art schockiert. „Ich weiß gar nicht, wie ich das vermeiden kann“, gab Pink zu. „Manchmal höre ich mir Dinge, die ich gesagt habe, noch mal an und denke dann: ‚Ooh… Ja, das habe ich gesagt. Das ist wirklich hart.'“

Pinks Ehemann hört ihr vielleicht nicht zu, dafür kann er aber wirklich sehr lieb sein. Vor Kurzem gratulierte er via Instagram zu ihrem neuen Album ‚Beautiful Trauma‘, das am 13. Oktober erschien. „Sie kann einfach alles“, schwärmte Carey Hart. „Krasse Biker-Frau, unglaubliche Mutter, beste Freundin und erfolgreiche Künstlerin.“ Bei so viel Lob wird Pink es sicher verschmerzen, dass ihre bessere Hälfte auch mal auf Durchzug schaltet.