Prinz Harry: Diana und Meghan wären unzertrennlich gewesen

Prinz Harry: Diana und Meghan wären unzertrennlich gewesen

0
Bild zum Artikel
Prinz Harry und Meghan Markle (c) John Rainford/WENN.com

Prinz Harry (33) ist sich des Segens seiner Mutter sicher.

Am heutigen Montag [27. November] gaben der britische Royal und die Schauspielerin Meghan Markle (36, ‚Suits‘) offiziell ihre Verlobung bekannt. Im anschließenden TV-Interview mit ‚BBC‘ präsentierte die hübsche Amerikanerin natürlich auch ihren Verlobungsring: „Die kleinen Diamanten kommen aus der Juwelenkollektion meiner Mutter“, erklärte Harry. „Der große Stein aus Botswana.“ Bei einem gemeinsamen Urlaub in Botswana haben sich die zwei ineinander verliebt.

Dass Meghan nun einen Teil von Prinzessin Diana (†36), die 1997 bei einem Autounfall ums Leben kam, für immer bei sich trägt, erfüllt sie mit Stolz und Rührung. „Das ist so wichtig für mich“, betonte sie. „Zu wissen, dass sie ein Teil von uns hierbei ist …“

Harry ist sich derweil sicher, dass seine Mutter und Meghan „dicke Freunde“ gewesen wären. „Ich denke, sie wäre überglücklich, würde auf- und ab springen, sie würde sich so für mich freuen“, meinte der Prinz. „Sie wären beste Freunde gewesen.“ Doch natürlich schwingt dabei auch ein Stückchen Trauer mit: „An Tagen wie diesen vermisse ich es wirklich, sie um mich zu haben. Und ich vermisse es, diese frohe Kunde mit ihr zu teilen. Doch durch den Ring und alles andere bin ich mir aber sicher, dass sie hier gerade bei uns ist.“

Die Trauung von Prinz Harry und Meghan Markle soll schon im kommenden Frühjahr stattfinden. Auch da wird Harrys Mutter Diana sicher dabei sein – wenn auch nur in seinem Herzen.