Prinz Harry: So war sein Weihnachtsfest mit Meghan

Prinz Harry: So war sein Weihnachtsfest mit Meghan

Bild zum Artikel
Prinz Harry und Meghan Markle (c) John Rainford/WENN.com

Prinz Harry (33) freut sich, dass seine Liebste Meghan Markle (36) so gut bei seiner Familie ankommt.

Der Blaublüter und seine Verlobte (‚Suits‘) verbrachten die Festtage mit der königlichen Familie in Sandringham im englischen Norfolk. Es war das erste Mal, dass ein Nichtmitglied der Royals mitfeiern durfte – und Meghan hatte Spaß, wie Prinz Harry dem BBC-Radioprogramm ‚Today‘ verriet.

„Die Familie fand es toll, sie dabeizuhaben. Weihnachten hat immer etwas mit Familie zu tun, aber in unserem Fall auch mit Arbeit und wir hatten eine wunderschöne Zeit.“

Das Paar übernachtete in Amer Hall, dem Haus von Prinz William (35) und Herzogin Catherine (35). Alle hatten viel Spaß: „Es war so toll, Zeit mit meinem Bruder und meiner Schwägerin zu verbringen und hinter den Kindern herzujagen“, schmunzelte Prinz Harry.  

Meghans Eltern ließen sich scheiden, als sie sechs Jahre alt war, so war es für sie eher ungewohnt, Weihnachten mit einer großen Familie zu feiern. „Wir sind eine der größten Familien, die ich kenne und jede Familie ist komplex. Meghan hat ihre Sache gut gemacht. Sie hat sich voll hineingestürzt und es ist dieses Familiengefühl, das sie vorher noch nicht so kannte.“

Nach den Weihnachtsfeierlichkeiten ging es für Prinz Harry sofort weiter: Am Mittwoch [27. Dezember] war er Gastredakteur das Radioprogramms ‚Today‘ und befragte in dieser Funktion Barack Obama (56) über dessen Zeit nach der Präsidentschaft und seinen Vater Prinz Charles (70) über dessen Interesse für den Umweltschutz. Ob der ehemalige Präsident der USA auch zu seiner Hochzeit kommt, wollte Prinz Harry nicht verraten:

„Das weiß ich nicht, wir haben noch nicht einmal die Einladungen verschickt oder die Gästeliste zusammengestellt. Wer weiß, ob er eingeladen wird oder nicht, ich würde die Überraschung nicht verderben wollen.“