Priyanka Chopra: Zac Efron und The Rock sind mir zu durchtrainiert

Priyanka Chopra: Zac Efron und The Rock sind mir zu durchtrainiert

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Priyanka Chopra (c) Michael Wright/WENN.com

Priyanka Chopra (34) mag zu viele Muskeln offenbar nicht.

Ihre ‚Baywatch‘-Co-Stars Zac Efron (29) und Dwayne ‚The Rock‘ Johnson (45) sind der Schauspielerin nämlich zu durchtrainiert. Deshalb steht Priyanka auch nicht auf die beiden. „Es sind tolle Typen, aber ich wäre echt von ihren Körpern eingeschüchtert … und ihrer Disziplin“, verriet sie in der US-Show ‚Extra‘. „The Rock geht jeden Tag um fünf Uhr morgens ins Fitnessstudio für etwa drei Stunden.“

Auch Zacs Körper ist für die gebürtige Inderin so unwirklich, dass sie den Hollywoodstar gar nicht mehr beim Namen nennt, sondern nur ‚Abs‘ – also Bauchmuskeln. „Er hat Muskeln an Stellen, an denen man nicht muskulös sein sollte“, grinste Priyanka.

Privat steht die Schönheit aber eher auf Männer, die nicht so fit sind, dass sie sich selbst dadurch schlecht fühlen würde. „Ich habe angefangen aus Frust zu essen, nur weil ich ihnen beim Workout zuschaute“, scherzte sie. „Ich hatte so ein schlechtes Gewissen.“

Schon in der Vergangenheit gestand Priyanka, die selbst ja einen ziemlich sexy Body hat, zu bequem zu sein, um regelmäßig Sport zu treiben. „Wisst ihr, ich bin faul“, erklärte sie ‚E! News‘. „Ich möchte den Fakt ausnutzen, dass ich einen guten Stoffwechsel habe. Wenn ich anfange fett zu werden, arbeite ich daran! Ich mag Essen und ich mag das Fitnessstudio nicht und solange ich so aussehe, ohne dafür etwas zu tun, warum sollte ich mir die Mühe machen?“

Den Traumkörper von Priyanka Chopra kann man hierzulande ab 1. Juni bewundern – dann kommt ‚Baywatch‘ nämlich in die Kinos.