„Pussycat Doll“ Nicole Scherzinger war nicht immer zufrieden mit ihrem Körper

„Pussycat Doll“ Nicole Scherzinger war nicht immer zufrieden mit ihrem Körper

0
TEILEN
WEST HOLLYWOOD, CA - AUGUST 22: Nicole Scherzinger arrives at the Audi/Chopard EMMY week red carpet style kick-off party held at Cecconi's Restaurant on August 22, 2010 in Los Angeles, California.  (Photo by Jason Merritt/Getty Images)

Pussycat Dolls Frontsängerin Nicole Scherzinger berichtet jetzt über Details, die man eigentlich kaum glauben kann: Sie fühlte sich nicht immer wohl in ihrer Haut!

Sehr viele kennen die „Pussycat Dolls“ wegen ihrer heißen Outfits und Bühnenshows, so ziemlich jeder wird schwach wenn sie vor einem auf der Bühne stehen und singen.

Jetzt verriet die Frau an der Seite des Formel 1-Stars Lewis Hamilton, dass sie sich nicht immer wohl fühlte in ihren Outfits und ihrem Körper:

„Ich fühlte mich anfangs ganz unwohl so viel von meinem Körper zu zeigen.“

Doch mit der Zeit wurde sie immer sicherer in ihrem Erscheinen und wuchs halt in die Rolle als sexy Sängerin hinein:

„Ich fühle mich jetzt rundum wohl und habe gelernt mich und meinen Körper als Frau zu akzeptieren und jetzt liebe ich mich und meinen Körper.“

Es ist auch keine Wunder, dass es ihr anfangs schwer fiel, denn schliesslich kommt sie aus eine ehher etwas konservativen Famile und selber sagte sie:

„Als ich aufwuchs trug ich völlig normale bis konservative Kleidung und als ich dann das erste Mal mit meinen Bandkolleginnen als sexy Kätzchen auftrat war die neue, luftige Bekleidung eine echte Überwindung für mich!“

Was denkt ihr?