Renée Zellweger: Mit ihrem Freund vor Gericht

Renée Zellweger: Mit ihrem Freund vor Gericht

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Renée Zellweger (c) Cover Media

Die Beziehung mit Doyle Bramhall II (47) bedeutet heftigen Stress für Renée Zellweger (47).

Die erfolgreiche Schauspielerin (‚Bridget Jones‘) und der amerikanische Gitarrist (‚Mama Can’t Help You‘) sind seit 2012 zusammen, doch herrscht längst nicht nur eitel Sonnenschein in ihrer Welt. Doyle trennte sich 2010 nämlich nach 13 Jahren Ehe von seiner Frau Susannah Melvoin und ist seitdem in einen erbitterten Sorgerechtsstreit um die gemeinsame Tochter verwickelt. Nun erreicht das Drama einen neuen Tiefpunkt:

Susannah ist es laut ‚TMZ.com‘ gelungen, Renée in den Zoff um die 15-jährige India zu ziehen. Um zu beweisen, dass ihr Ex einen ausschweifenden Lebensstil führt, verlangte die wütende Mutter Einsicht in Renées Vermögenswerte: Sie wollte wissen, was die Künstlerin verdient und was sie wofür ausgibt. Zwar wies Renée die Forderung zunächst zurück mit dem Verweis, ihr Vermögen habe nichts mit dem ihres Lebensgefährten zu tun, doch das Gericht sah das anders.

So musste die Oscarpreisträgerin jetzt vor Gericht aussagen, legte allerdings nicht alles offen. Angeblich beschränkte sie sich lediglich auf nähere Angaben dazu, welche Geschenke sie Doyle in der Vergangenheit gemacht hat. Das wird Susannah Melvoin mit Sicherheit nicht zufriedenstellen, immerhin kann sie so nicht beweisen, ob ihr Ex tatsächlich über seine Verhältnisse lebt.

Renée Zellweger wird indes wahrscheinlich wenig Lust haben, einen detaillierten Einblick in ihre Finanzen zu geben.