Rihanna: Erneute Angst vor ihrem Stalker

Rihanna: Erneute Angst vor ihrem Stalker

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Rihanna (c) Tony Oudot/WENN

Rihanna (29) muss sich weiterhin fürchten.

Am vergangenen Dienstag [23. Mai] wurde ein Mann vor dem Penthouse der Sängerin (‚Umbrella‘) in New York festgenommen. Gegenüber ‚E! News‘ bestätigte damals ein Sprecher des NYPD, dass sich Salmir Feratovic (33) unerlaubterweise Zutritt zu dem Gebäudekomplex verschaffen wollte. Daraufhin wurde er inhaftiert und vor einen Richter geführt. Laut ‚TMZ‘ verlangte die Staatsanwaltschaft, dass er für fünf Tage hinter Gitter sollte, was der Richter auch bewilligte – doch da er dem Stalker anrechnete, dass er geständig war und bereits einsaß, kam er schon am Mittwoch Nachmittag wieder auf freien Fuß.

Besonders beängstigend dabei: Gegenüber ‚TMZ‘ erklärte Salmir Feratovic jetzt angeblich, dass er nicht aufhören wolle, Rihanna nachzustellen. Schon 2016 tauchte er zweimal vor ihrem Haus auf, beide Male wurde er vom Portier aufgehalten. Beim zweiten Mal rückte sogar die Polizei an, die Salmir festnahm. Damals trug er ein Messer bei sich. Laut ihm habe er nicht versucht, die Künstlerin zu verletzen, sondern habe das Messer nur zum Selbstschutz bei sich geführt.

Im März dieses Jahres kommentierte ein Mann mit seinem Namen eine Meldung auf Facebook mit den Worten „Warum ist sie nicht mit mir zusammen?“

Bislang hat sich Rihanna noch nicht zu ihrem Stalker geäußert. Vor vier Jahren erwirkte sie allerdings bereits eine einstweilige Verfügung gegen einen anderen Mann, der in ihr Nachbarhaus in Los Angeles eingebrochen war, da er es fälschlicherweise für Rihannas Bleibe hielt.