Riley Keough: Keine Lust auf die Hollywood-Clique

Riley Keough: Keine Lust auf die Hollywood-Clique

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Riley Keough (c) WENN.com

Riley Keough (28) hat es nicht nötig, Kontakte zu knüpfen.

Als Tochter von Lisa Marie Presley und als Enkelin des verstorbenen King of Rock’n’Roll Elvis Presley wuchs die Schauspielerin (‚The Girlfriend Experience‘) quasi im Rampenlicht auf. Wohl auch deshalb hat sie als Erwachsene nur wenig Lust, zur Hollywood-Clique zu gehören und auf sämtlichen Partys der Branche zugegen zu sein – stattdessen verbringe Riley ihre freie Zeit lieber mit ihren langjährigen Freunden, wie etwa Kollegin Dakota Johnson (27, ’50 Shades of Grey‘). „Ich gehöre nicht irgendeiner Hollywood-Gruppe an“, stellte die Darstellerin in der britischen ‚Elle‘ klar. „Alle meine Freunde sind Verrückte. Ich hänge nicht mit irgendwelchen Leuten ab, die von 9 bis 17 Uhr arbeiten gehen und ihr Leben im Griff haben.“

Trotz ihrer berühmten Familie haben ihre Mutter und ihr Vater, Musiker Danny Keough, stets darauf geachtet, ihr eine normale Kindheit zu ermöglichen – dennoch lebte sie dank Mama Lisa und deren Ehe zu Michael Jackson sogar eine Zeit lang auf der Neverland Ranch. Doch die habe Riley Keough auch stets eingetrichtert, dass sie so etwas als nicht selbstverständlich betrachten solle. „Sie hasste diese verwöhnten Gören“, offenbarte Riley. „Sie hat mir beigebracht, dass so ein Verhalten gemein, verwöhnt und patzig ist.“