Rita Ora: Bitte denkt euch doch euren Teil

Rita Ora: Bitte denkt euch doch euren Teil

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Rita Ora (c) TNYF/WENN.com

Rita Ora (26) will geheimnisvoll bleiben.

Der Popstar (‚R.I.P.‘) könnte über so manches Drama ein Lied singen – im wahrsten Sinne des Wortes. Man denke nur an den Streit mit Ritas Exfreund Calvin Harris (‚This Is What You Came For‘) über nicht veröffentlichte Songs oder die Fehde mit ihrem einstigen Management, Jay-Z’s Roc Nation. Ob davon etwas auf ihrem neuen Album, das im November erscheinen soll, zu hören ist? Vielleicht – doch Rita Ora würde niemals zugeben, was genau sie in ihren Liedern verarbeitet hat. „Kate Moss hat mir mal etwas Großartiges geraten: Niemals beklagen, niemals erklären“, meinte die Künstlerin im Interview mit dem ‚London Evening Standard‘. „Sie ist eine Legende. Das ist ein toller Rat. Ich möchte, dass meine Texte frei zur Interpretation sind.“

Doch natürlich spielt die Liebe ein großes Thema auf ihrer neuen Platte – und da muss man sich nur mal ihre lange Reihe an berühmten Exfreunden anschauen, um eventuell Vergleiche zu den Lyrics ziehen zu können. In der Vergangenheit turtelte Rita Ora schon mit Herren wie Rob Kardashian, Bruno Mars oder ASAP Rocky. Seit ihrer Trennung von Rapper Ricky Hilfiger im Juli 2015 ist sie aber offiziell Single. „Ich bin immer auf der Suche nach Liebe“, gab die Schönheit zu. „Aber ich lasse mich auf jeden Fall von 150 unterschiedlichen Dingen ablenken. Die Leute vergessen, dass ich immer noch ein 26 Jahre altes Mädchen bin, ich singe also nur über das, was ich gerne hätte. Also habe ich über solche Dinge geschrieben: ein neuer Anfang, eine neue Seite, Liebe und wie gut sich das anfühlt. Ich habe gelernt, mit meiner verletzlichen Seite in Einklang zu gelangen, und das ist in Ordnung.“