Robert Redford: Er will mit der Schauspielerei aufhören

Robert Redford: Er will mit der Schauspielerei aufhören

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Robert Redford (c) FayesVision/WENN.com

Robert Redford (80) plant, sich bald zurückzuziehen.

Der Hollywoodstar (‚Picknick mit Bären‘) steht seit über 50 Jahren vor der Kamera und spielt auch nach so langer Zeit immer noch ganz oben mit. Nun soll damit aber bald Schluss sein: Robert möchte als Schauspieler aufhören und sich nur noch der Regie widmen. Einzig zwei weitere Filme will der Amerikaner als Darsteller drehen, bevor er in den Ruhestand tritt.

„Ich werde der Schauspielerei müde“, gestand er in einem Gespräch mit seinem Enkel Dylan Redford, das auf ‚walkerart.org‘ veröffentlicht wurde. „Ich bin ein ungeduldiger Mensch, deshalb fällt es mir schwer, herumzusitzen und Einstellung über Einstellung über Einstellung zu drehen.“

Deshalb denke er darüber nach, nicht mehr so viel zu spielen. „Ich habe noch zwei Schauspielprojekte in Arbeit: ‚Our Souls at Night‘ mit Jane Fonda, eine Liebesgeschichte für ältere Menschen, die eine zweite Chance im Leben bekommen, und ‚The Old Man and the Gun‘, ein leichteres Stück mit Casey Affleck und Sissy Spacek. Wenn die fertig sind, werde ich sagen ‚Okay, Goodbye zu all dem‘ und mich dann nur noch darauf konzentrieren, Regie zu führen.“

Das erste Mal hinter die Kamera trat die Hollywoodlegende schon 1980 mit dem Streifen ‚Eine ganz normale Familie‘. Seitdem folgten Werke wie ‚Der Pferdeflüsterer‘ oder ‚Die Lincoln Verschwörung‘.

Bevor Robert Redford aber endgültig als Schauspieler aufhört und nur noch Regisseur ist, bleiben ja zum Glück noch zwei Filme.