Robin Schulz: "In Osnabrück bin ich einfach nur der Robin!"

Robin Schulz: "In Osnabrück bin ich einfach nur der Robin!"

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Robin Schulz (c) Cover Media

Robin Schulz (30) will daheim abschalten.

Der Erfolgs-DJ (‚Sugar‘) hat Millionen von Platten verkauft und ist einer der erfolgreichsten Vertreter seiner Zunft. Der Osnabrücker muss für seinen Job viel herumreisen, steigt aber dafür in netten Hotels ab und lässt es sich gut gehen. Trotzdem: Zu Hause in Niedersachsen ist alles noch beim Alten, wie er der ‚TZ‘ offenbarte.

„Mein Freundeskreis hat sich nicht verändert, ich bin immer noch mit der gleichen Frau zusammen und daheim in Osnabrück bin ich auch einfach nur der Robin! Und das tut natürlich gut!“

Bei all der Hektik kann er dann wunderbar abschalten: „Es gibt für mich auch nichts Schöneres als einfach daheim zu sitzen, einen Film auf der Couch zu schauen, Barbecue mit Freunden zu machen oder was jeder andere auch so daheim macht!“

Der Star, der gerade mit James Blunt den Song ‚OK‘ herausgebracht, kann aber auch dem ständigen Reisen etwas abgewinnen: „Die Hektik, das Reisen und die vielen Eindrücke können aber auch sehr inspirierend sein! Manchmal komme ich von einem Festival, sitze im Flieger und sollte eigentlich schlafen. Ich bin dann aber noch so aufgewühlt oder positiv beeindruckt, das ich mich an den Laptop setze.“

Dabei heraus kommen dann Tracks, zu der die Welt tanzt. Wenn er auf der Bühne steht, darf dann aber ein Accessoire nicht fehlen: „Egal, ob Tag oder Nacht, man muss immer eine Sonnenbrille tragen, wenn man Musik macht. Hauptsache, man sieht cool aus“, lachte Robin Schulz im Gespräch mit ‚musicradar.com‘.