Rose Byrne: Es wird herzzerreißend

Rose Byrne: Es wird herzzerreißend

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Rose Byrne (c) WENN.com

Rose Byrne (37) konnte es kaum mehr abwarten, dass Heath Ledger (†28) wieder von der Leinwand lächelte.

Die Schauspielerin (‚X-Men: Apocalypse‘) war zu Lebzeiten des 2008 verstorbenen Stars (‚The Dark Knight‘) eine enge Freundin – nun soll mit ‚I Am: Heath Ledger‘ eine Doku in die Kinos kommen, die mit Heimvideos, die von dem Schauspieler selbst gemacht wurden, produziert wurde.

Schmerzlich für Rose, aber auch schön. „Er war ein Dummkopf“, erinnert sie sich im Gespräch mit ‚People Now‘. „Er war so ein alberner, lustiger, bezaubernder Kerl. Er war unglaublich großzügig. Er hatte ein großes Herz. Er war irgendwie ein wenig scheu.“

Ein Freund, den sie wirklich vermisst. „Ich meine, wir trafen uns, als wir 18 waren. Wir waren Kinder. Er hatte diese kinetische Energie. Ich mochte es sehr, mit ihm Zeit zu verbringen.“

Rose erklärte ihre starke Bindung als einen „wirklich grundlegenden Teil meines Lebens.“ Sie konnte nicht abwarten, bis sie Heath wieder von der Leinwand lächeln sah. ‚I Am Heath Ledger‘ feierte unlängst am Tribeca Film Festival seine Premiere. Die Doku behandelt unter anderem die letzten Tages des Schauspielers, der am 22. Januar 2008 in New York an einer Überdosis verschreibungspflichtiger Medikamente verstorben war – ein dunkler Tag für Hollywood und auch für Rose Byrne.