Ruby Rose: Tiefe Trauer um eine Freundin

Ruby Rose: Tiefe Trauer um eine Freundin

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ruby Rose (c) Judy Eddy/WENN.com

Ruby Rose (30) ist von Natalie Halls Tod erschüttert.

Die Darstellerin (‚Orange is the New Black‘) hat auf ihrer Social-Media-Seite ein berührendes Tribut an ihre Freundin und Kollegin Natalie Hall (†27) gepostet und sich ein Tattoo der verstorbenen Blondine anfertigen lassen. „Natalie … du warst einzigartig“, schrieb Ruby. „Mit der Nachricht aufzuwachen, dass du mein Telefon nicht mehr mit lächerlichen Nachrichten aufleuchten lassen wirst, und dass ich nicht mehr lachen und auf dich zeigen werde, wenn du deinen Koffer vor allen anderen fallen lässt und dann versuchst so zu tun, als ob nichts geschehen wäre … das macht mich fertig.“

Zu den Todesumständen von Natalie Hall verriet Ruby Rose nichts.

2012 hatte die Künstlerin das Trinken aufgegeben. In ihrer emotionalen Botschaft wies sie darauf hin, dass es niemand Geringeres als Natalie gewesen sei, die ihr dabei geholfen habe, trocken zu bleiben: „Du warst so lieb wie du lustig warst. Ich habe dich verehrt und ich hoffe, du weißt, wie sehr. Ich habe dich nur fünf Jahre gekannt, aber du warst eine meiner Stärken, die mir dabei geholfen haben, trocken zu bleiben. Ich habe dich auf so viele Arten als Vorbild gesehen. Du warst meine Beschützerin. Es tut weh, dass du zu früh von uns genommen wurdest. Es tut weh, dass du immer auf dem Laufenden und so stolz darauf warst, wie weit ich es geschafft habe, und trotzdem wahrscheinlich nicht wusstest, dass ich dir meine Abstinenz verdanke und die Freunde, die ich während unserer Zeit kennengelernt habe.“

Ruby Rose schloss ihre Trauerbekundung mit der emotionalen Bekundung: „Es gab nur eine Natalie Hall und es wird auch immer nur eine geben. Viele Menschen trauern heute. Du wurdest mehr geliebt, als du glauben konntest, meine kleine Schwester.“