Salma Hayek: Weniger Action wäre auch ganz schön

Salma Hayek: Weniger Action wäre auch ganz schön

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Salma Hayek (c) Lia Toby/WENN.com

Salma Hayek (50) wünscht sich ein bisschen mehr Vielfalt.

Die Darstellerin wurde in den 90er-Jahren durch Auftritte in Filmen wie ‚From Dusk Till Dawn‘ in Hollywood bekannt und war seitdem in unzähligen Filmen und Fernsehserien zu sehen. Aktuell ist sie an der Seite von Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson in der Actionkomödie ‚The Hitman’s Bodyguard‘ zu sehen und nutzt ihre Pressetour dazu, sich über die Vielzahl der Actionfilme zu beschweren, die in La-La Land Jahr für Jahr gedreht werden. Im Interview mit dem Fernsehsender ‚Sky News‘ beklagte sie sich: „Ich glaube wirklich, dass es viel zu viele Actionfilme gibt. Und es ist wirklich schwer, auch nur einen guten zu finden. Viele ähneln sich einfach zu sehr. Das macht die Stärke dieses Films aus, denn er ist wirklich anders.“

Ihr Co-Star Samuel L. Jackson stimmte dem zu und griff das Verlangen der Zuschauer auf, Menschen auf der Leinwand zu sehen, mit denen sie sich identifizieren können: „Superheldenfilme sind Superheldenfilme. Das ist auch okay. Aber Menschen mögen es, wenn gewöhnliche Menschen außergewöhnliche Dinge tun, oder die ihr Leben auf eine Weise genießen, in der es die Zuschauer auch tun. Auf diese Weise spüren sie eine ganz ehrliche Verbindung zu den Figuren.“ Ob ‚The Hitman’s Bodyguard‘ das liefern kann?