Samuel Koch: Schauspielerei? Nicht mit mir

Samuel Koch: Schauspielerei? Nicht mit mir

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Samuel Koch (c) Cover Media

Samuel Koch (29) ist nur durch Zufall zur Schauspielerei gelangt.

Der Darsteller (‚Honig im Kopf‘) wollte eigentlich Stuntman werden, doch um die Ausbildung abzuschließen, war die Schauspielerei ein Muss, wie er dem ‚NEON‘-Magazin erklärte. „Ich besuchte eine Stunt-Schule, zu der verpflichtend auch Schauspielunterricht gehörte. Den fand ich furchtbar!“ Aber wenn man einen Wunsch hat, beißt man halt in den sauren Apfel, auch wenn es für Samuel immer hieß: „Schauspielerei war mein Anti-Berufswunsch.“

Doch heute ist Samuel froh, dass er den Kurs belegen musste. „Nach der langen Zeit in der Klinik brauchte ich einen Platz, an dem ich mich geborgen fühlte. Das war meine Klasse an der Schauspielschule.“ Sein Unfall bei ‚Wetten, dass..?‘ zwang ihn quasi zu seinem Glück, auch wenn er anfangs Zweifel hatte. „Ein gelähmter Schauspieler? Mir kam der Gedanke bescheuert und naiv vor.“

Doch es funktioniert, sehr gut sogar, wie Samuel Koch der ‚Hannoverschen Allgemeinen‘ erzählte: „Ich wurde von der Zeitschrift ‚Theater heute‘ als bester Nachwuchsdarsteller nominiert. Das war für mich ein großer Erfolg, weil es mir zeigte, dass ich als Schauspieler ernst genommen werde – und mehr als nur ein Vorführobjekt.“