Sandra Bullock: Keine Zeit, den Oscar zu genießen

Sandra Bullock: Keine Zeit, den Oscar zu genießen

0
TEILEN

Schauspielerin Sandra Bullock war zu sehr mit ihrem Kind beschäftigt und konnte sich gar nicht richtig über ihren gewonnenen Oscar freuen.

Hatte Wichtigeres zu tun: Sandra Bullock (47) konnte sich noch nicht mit dem Gedanken an den Oscar beschäftigen.
Die Hollywood-Diva (‚Wahrend du schliefst‘) bekam den begehrten Preis im Januar 2010 verliehen, als beste Schauspielerin in dem Drama ‚Blind Side – Die große Chance ‚. Etwa zur gleichen Zeit adoptierte die Beauty aber auch den kleinen Louis. Deswegen ging der Oscar-Trubel nahezu komplett an ihr vorbei.
Natürlich war das eine wichtige Errungenschaft ihrer Karriere, doch der kleine Fratz, der inzwischen 24 Monate alt ist, hielt sie so sehr auf Trapp, dass sie nur wenige Gedanken an den Oscar auf dem Regal verlor. „Ich glaube ich hatte noch gar keinen Moment, mir darüber bewusst zu werden“, sagte der Star im Interview mit ‚USA Today‘ und lachte: „Eines Tages wird die Zeit dafür kommen. Wahrscheinlich wenn ich meinem Sohn etwas beweisen muss.“
An dem glamourösen Abend der Oscarverleihung wünschte sich Sandra Bullock nur zurück ans Bettchen des kleinen Louis, um sich um ihn zu kümmern: „Ich kann mich an nicht viel von dem Abend erinnern, nur dass ich nach Hause wollte um ihm seinen Mitternachtsbrei zu geben“, erinnerte sich die Aktrice. „Ich trug dieses Kleid, ich war müde, ich zog meine Schuhe aus und hob den kleinen Kerl hoch, der damals vielleicht sieben Pfund wog. Und ich dachte mir ‚Ist das Leben nicht sonderbar? Ich hatte diese zwei großartigen Momente in meinem Leben.‘ Ich kann mich erinnern, wie ich auf dem Boden saß und mir dachte, dass ich in Sachen Karma wohl etwas richtig gemacht habe. Es kam alles zusammen.“
Kurz nach der Adoption wurde jedoch bekannt, dass ihr damaliger Gatte Jesse James sie in den fünf gemeinsamen Ehejahren nach Strich und Faden betrogen hatte. Inzwischen ist das Paar geschieden. Die Leinwandikone hat nach den Turbulenzen eine zweijährige Pause eingelegt, ist jetzt aber wieder zurück vor der Kamera.
Diese Zeit für das Privatleben war wichtig für sie: „Ich habe in dieser Zeit eine Menge tolles Material gesehen. Aber mein Herz war einfach nicht bei der Sache. Und ich wollte mich nicht durcheinander bringen“, erklärte die Künstlerin. „Man geht, wie das Leben einem führt und wohin man will. Ich kann das besser.“
Der neue Film von Sandra Bullock ‚Extremely Loud and Incredibly Close‘ kommt am 19. Januar in die deutschen Kinos.