Scarlett Johansson: Spenden-Event für Puerto Rico

Scarlett Johansson: Spenden-Event für Puerto Rico

Bild zum Artikel
Scarlett Johansson (c) Cover Media

Scarlett Johansson (32) macht sich für Puerto Rico stark.

Große Teile der karibischen Insel wurden kürzlich vom Hurrikan Maria in Trümmer gelegt, was immer mehr Stars dazu veranlasst, ihre wohltätige Seite zum Vorschein zu bringen. Auch die US-Schauspielerin (‚Lucy‘) fühlt sich dazu berufen, den Bewohnern von Puerto Rico einen Hilfsdienst zu erweisen, weshalb sie eine Spendenveranstaltung für den 6. November organisiert. Geplant ist eine Lesung von Thornton Wilders Theaterstück ‚Unsere kleine Stadt‘.

„Die Probleme, mit denen die Bewohner Puerto Ricos konfrontiert sind, seitdem Hurrikan Maria die Insel verwüstet hat, sind herzzerbrechend und machen viele Menschen hoffnungs- und hilflos“, erklärte Scarlett dazu in einem offiziellen Statement. „Es ist ein Privileg zu helfen, wo immer es mir möglich ist, um denen ein bisschen Hilfe zukommen zu lassen, die als Folge dieses desaströsen Ereignisses nicht mal Zugang zu den grundlegendsten menschlichen Bedürfnissen haben.“

Die Hollywood-Darstellerin ist aber nicht die einzige, die mit anpackt. Unterstützung bekommt sie von ihren Co-Stars aus den ‚Avengers‘-Filmen: Robert Downey Jr., Chris Evans und Mark Buffalo.

Die Leitung der Lesung, die in Atlanta, Georgia, stattfindet, übernimmt Kenny Leon. Tickets gehen am Montag [23. Oktober] in den Verkauf, dabei wird man – je nach Preisklasse – zwischen 89 und 1.000 US-Dollar berappen müssen. Die Einnahmen der Charity-Veranstaltung von Scarlett Johansson und Co. gehen schließlich an den Hurricane Maria Community Relief and Recovery Fund.