Seal: Oprah muss Bescheid gewusst haben

Seal: Oprah muss Bescheid gewusst haben

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Seal (c) WENN.com

Seal (54) glaubt nicht, dass Oprah Winfrey (63) nichts über das Verhalten von Harvey Weinstein (65) wusste.

Die Talkmasterin setzt sich schon seit längerer Zeit für Gleichberechtigung und die Rechte von Frauen ein und sorgte unlängst bei den Golden Globes mit einer Rede für Begeisterung. Der Sänger (‚Crazy‘) steht Oprah allerdings etwas kritischer gegenüber und ist sich sicher: Sie war nicht total nichts ahnend. Auf Instagram postete er ein Meme von Oprah und Harvey Weinstein, das zwei Fotos der beiden zeigt, die ihre einst innige Beziehung darstellen. Darauf steht der Schriftzug:

„Wenn du seit Jahrzehnten Teil des Problems bist, aber plötzlich denken alle, du seist die Lösung.“ Einen Kommentar konnte sich Seal dazu auch nicht verkneifen:

„Oh, ich vergaß, das stimmt … Du hast zwar die Gerüchte gehört, aber du hattest keine Ahnung, dass er sich tatsächlich reihenweise an jungen blauäugigen Schauspielerinnen vergriff, die wiederum auch nicht wussten, worauf sie sich einlassen. Mein Fehler.“

Auch auf Twitter wurde nicht nur Begeisterung für Oprahs Rede und der Wunsch nach einer Präsidentschaftskandidatur im Jahr 2020 laut. Neben dem Hashtag #Oprah2020 macht derzeit der Hashtag #Oprahknew die Runde: Oprah wusste Bescheid.

So wirklich hat sich die Entertainerin bisher nicht über ihr Verhältnis zu Harvey Weinstein geäußert, außer natürlich, indem sie sein Benehmen aufs Schärfste verurteilte. „Ich bin dabei, die Berichte über Harvey Weinsteins schreckliches Verhalten zu verarbeiten“, schrieb sie Ende vergangenen Jahres auf Facebook, „und war bisher nicht in der Lage die Worte zu finden, um das Ausmaß der Situation auszudrücken.“

Ob Seal und andere Recht haben und Oprah Winfrey wirklich mehr ahnte, als sie jetzt zugibt, weiß wohl nur sie selbst.