Sean 'Diddy' Combs: Großzügige Spende für Puerto Rico

Sean 'Diddy' Combs: Großzügige Spende für Puerto Rico

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sean 'Diddy' Combs (c) Eugene Powers/WENN.com

Sean ‚Diddy‘ Combs (47) öffnet seinen Geldbeutel für die Hurrikan-Opfer auf Puerto Rico.

Nachdem die karibische Insel unlängst vom Hurrikan Maria verwüstet wurde, bringt der US-Rapper (‚I’ll Be Missing You‘) nun seine großzügige Seite zum Vorschein und spendet 100.000 US-Dollar (umgerechnet rund 85.000 Euro). Dazu erklärte er: „Ich habe schon mein ganzes Leben lang eine gewisse Beziehung zur puerto-ricanischen Gemeinde, schon als ich ein Kind war. Letztendlich sind wir alle eine Gemeinschaft und ich habe mir Sorgen gemacht und wollte etwas bewirken. Ich sah, dass die Nachrichten nicht über unsere Brüder und Schwester auf Puerto Rico berichteten. Wir können nicht warten, bis die Regierung uns hilft. Wenn wir die Macht haben, jemandem zu helfen, dann müssen wir in so einer tragischen Situation alles tun, um denen zu helfen, die es nötig haben.“

Auch Diddys Exfreundin Jennifer Lopez (48, ‚On the Floor‘) macht sich für Puerto Rico stark. Sie hat dort ihre Wurzeln, sicherlich fiel ihr Spendenbetrag deshalb auch so hoch aus. Eine satte Million Dollar lässt sie für die Bewohner des US-amerikanischen Außengebiets springen, außerdem sorgen sie und ihr Freund, der Ex-Baseballspieler Alex Rodriguez, dafür, dass auch andere Leute spenden.

„Alex Rodriguez und ich, beide aus New York, nutzen alle unsere Ressourcen und Beziehungen in der Unterhaltungsindustrie, im Sport und in der Business-Welt, um Unterstützung für Puerto Rico und die Karibik zu gewinnen“, sagte die Sängerin und Schauspielerin kürzlich in einer Pressekonferenz mit dem New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo. Mit ihrem Exmann Marc Anthony rief J.Lo zudem die Hurrikan-Hilfsorganisation Somos Una Voice ins Leben.