Selena Gomez: Mein Körper gehört mir

Selena Gomez: Mein Körper gehört mir

0
Bild zum Artikel
Selena Gomez (c) WENN.com

Selena Gomez (25) wehrt sich gegen ihre Hater.

Die Sängerin (‚Wolves‘) hatte sich in der vergangenen Woche erstmals nach ihrer Nieren-OP im Bikini gezeigt. Bei ihrem Urlaub in Australien entspannte sie sich knapp bekleidet auf dem Deck einer Yacht. Natürlich war so auch ihre Narbe zu sehen, die von der Operation übrig geblieben ist, und die rief einige Hater auf den Plan. Unter den Fotos fanden sich zahlreiche Kommentare, die über die Narbe herzogen. Den Urhebern dieser Kommentare schickte Selena nun eine eindeutige Nachricht: Euer Hass interessiert mich nicht!

Sie postete ein Video, in dem sie mit Freunden ikonische Szenen aus dem Film ‚Titanic‘ nachstellte. Dazu schrieb sie: „Der Schönheitsmythos – eine Obsession mit der physischen Perfektion, die moderne Frauen in einem Kreislauf aus Hoffnungslosigkeit, Selbstzweifeln und Selbsthass gefangen hält. Sie versuchen die gesellschaftliche unmögliche Definition von makelloser Schönheit zu verfolgen! Ich achte auf mich, weil ich es möchte und nicht um irgendjemandem irgendetwas zu beweisen!“

Auch wenn es etwas gedauert hat, bis die Sängerin ihre Narbe annehmen konnte, mittlerweile fühlt sie sich wieder wohl in ihrer Haut, wie sie dem ‚Billboard‘ Magazin verriet: „Ich denke die ganze Zeit daran, wie sehr mein Körper mir gehört. Nach der OP hatte ich diese Dankbarkeit für mich selbst. Anfangs habe ich mich nicht wohlgefühlt mit meinen Narben, aber jetzt tue ich es. Wenn ich meinen Körper anschaue, dann sehe ich einfach nur Leben.“ Wie es aussieht, scheint Selena Gomez die Operation wunderbar überstanden zu haben und gibt rein gar nichts auf Hasskommentare, die sie versuchen, runterzuziehen.