Serena Williams: Und aus Versehen wusste es die ganze Welt

Serena Williams: Und aus Versehen wusste es die ganze Welt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Serena Williams (c) WENN.com

Serena Williams (35) wollte ihre Schwangerschaft eigentlich noch ein wenig für sich behalten.

Die Tennis-Weltranglistenerste überraschte ihre Fans vergangene Woche mit einer süßen Botschaft: Auf Snapchat postete sie ein Bild von sich in einem gelben Badeanzug und kleinem Baby-Bäuchlein, darunter der Kommentar: „20 Wochen“.

Doch diese Verkündung ihrer Schwangerschaft war eigentlich gar nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. „Das war tatsächlich ein Unfall“, gab Serena bei einem Ted Talk Dienstagabend [25. April] zu. „Ich war im Urlaub und nahm mir ein wenig Zeit für mich. Und ich habe diese Gewohnheit, meinen Status zu checken und jede Woche Bilder zu machen, um zu sehen, wie weit ich schon bin. Ich hatte ehrlich gesagt noch nicht vielen [von meiner Schwangerschaft] erzählt und es für mich behalten. Und ihr wisst ja, wie das so ist bei Social Media, wenn du den falschen Knopf drückst … und …“ Moderatorin Gayle King vervollständigte den Satz: „Da war es!“ Die ganze Welt wusste Bescheid.

„30 Minuten später hatte ich vier verpasste Anrufe, dabei klingelt mein Handy sonst gar nicht so oft“, setzte Serena fort. „Ich dachte: ‚Das ist ja seltsam‘, dann nahm ich ab und und oh nein!“

Auch wenn die Schwangerschaftsnachricht so früher als geplant verbreitet wurde, wollte die Sportlerin eigentlich gar nicht mehr lange mit der Verkündung warten: „Ich hätte es wirklich fünf oder sechs Tage später erzählt, also ist das schon okay“, gab Serena Williams zu, die das Kind übrigens mit ihrem Verlobten Alexis Ohanian erwartet.

Auch sonst gehe es ihr gut: „Ich hatte bislang keine Morgenübelkeit“, freute sich Serena, bevor sie schon mal einen Blick in die Zukunft wagte: „Natürlich werde ich erst mal mein Baby haben, aber fit bleiben und dann wieder zurückkehren und Tennis spielen und an meiner Modelinie arbeiten.“